Herzlich willkommen im Hotel Moselperle

ab 2016 Hotel Garni

Über den Ufern der reizvollen Mittelmosel - inmitten des Weinortes Bullay - auf einem idyllisch am Hang gelegenen Parkgrundstück liegt unser familiär geführtes Hotel Moselperle. Das 1926 erbaute romantische Hotel mit Sonnen- und Weinterrasse bietet ein gemütliches Ambiente für Ihren erholsamen Urlaub im schönen Moseltal.

Bullay - das Tor zur Mittelmosel - liegt in der Mitte zwischen Trier und Koblenz. Ausgestattet mit Bahnhof, Schiffsanlegestelle und dem Busbahnhof ein zentraler Urlaubsstandort, um die herrliche Wein- und Kulturlandschaft der Mosel sowie die umliegenden Regionen der Eifel und des Hunsrücks zu erkunden.
Nicht nur die schönen Radwege entlang der malerischen Mosel, die zahlreichen Wanderwege durch die Weinberge oder der neue Moselsteig bereichern Ihren Urlaub, auch die vielen Weinfeste und Straßenfeste in näherer Umgebung oder eine Weinprobe in unserem Weingut in der Straußwirtschaft direkt an der Mosel bieten genug Abwechslung vom Alltag.

In unseren freundlich und individuell eingerichteten Zimmern, selbstverständlich mit Dusche/WC und TV-Anschluss schöpft man neue Kraft für die Unternehmungen des nächsten Tages. Mit unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet von 8.00 Uhr bis 10:00 Uhr starten sie schwungvoll und frisch gestärkt in den neuen Tag.
Lassen Sie den ereignisreichen Tag auf einer unserer Sonnenterrassen ausklingen und genießen dazu - beim Blick über die Mosel - einen guten Tropfen Wein aus unserem Familienweingut Amlinger Schardt.

Ausreichend kostenfreie Parkplätze stehen direkt vor unserem Hotel zur Verfügung. Für Radfahrer und Biker haben wir unentgeltliche Unterstellmöglichkeiten in der hoteleigenen Garage. Gebührenfreies WLAN ist vorhanden.

In herzlicher Atmosphäre bieten wir Ihnen einen Ort der Erholung und Entspannung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Winzerfamilie Schardt

Bild anklicken für Diashow

Unsere Zimmer - Wohnen mit Flair

Unsere 16 Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet und mit Dusche/WC, Föhn und Flachbild-TV ausgestattet. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

Die Preise verstehen sich pro Zimmer/Übernachtung inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet je nach Saison und Aufenthaltsdauer:


        1-2 Nächte ab 3 Nächten ab 5 Nächten
      Turmzimmer
      Komfortables DZ - wohnen wie im Schloss
      95,- € 90,- € 85,- €
      Moselblickzimmer
      Komfortable DZ mit traumhafter Aussicht auf die Mosel
      95,- € 90,- € 85,- €
      Standard-Doppelzimmer
      individuelle DZ hell, freundlich seitlicher Moselblick
      90,- € 85,- € 80,- €
      Zweibettzimmer
      Zwei getrennt stehende Betten
      80,- € 75,- € 70,- €
      Einzelzimmer
      Individuell, hell, freundlich
      50,- € 45,- € 40,- €

  • Kinder unter 4 Jahren schlafen kostenlos im Bett der Eltern.
  • für ein Zustellbett sprechen Sie uns bitte an
    • Zustellbett für Kinder von 4-14 Jahren 15,- €
    • Zustellbett für Kinder ab 14 Jahren 30,- €
  • Die Zimmer sind am Anreisetag ab 15:00 Uhr bezugsfertig und stehen am Abreisetag bis 10:00 Uhr zur Verfügung.
  • Unser Hotel verfügt über keinen Lift
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass Haustiere bei uns nicht gestattet sind.

Hotel-Moselperle Doppelzimmer

Service im und rund um das Hotel

Genuss-Momente:

  • Liegewiese mit Sonnenliegen
  • Ruheterrasse mit herrlichen Panoramablick auf die Mosel
  • Genießen Sie auf unserer Weinterrasse das mediterrane Klima mit unseren selbst erzeugten Moselweinen.
  • In unserer Straußwirtschaft Amlinger-Schardt
    (ca. 350m Fußweg vom Hotel), können Sie vom 24. März 2016 bis 31.Oktober 2016 von Mittwoch bis Sonntag in der Zeit
    von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr traditionelle moseltypische Weine und dazu passende kalte und warme Speisen genießen.

    Nach Absprache:

  • Gutscheine für Hotel
  • Lunchpaket für Ihre Ausflüge
  • Lernen Sie unseren Wein kennen und lieben - fachlich kompetente Weinprobe in unserem Weingut Amlinger Schardt
  • Transfer zum Bahnhof - wir holen Sie mit Ihrem Gepäck ab und bringen Sie auch wieder zurück
  • Bei uns erhalten Sie Leihfahrräder: Leihfahrraeder von Respo und E-Bikes: Leihfahrraeder von Respo

    Für alle, die den Urlaubs-Moment auch zu Hause genießen möchten:
    Zum Ausklang Ihres Aufenthaltes können Sie aus unserem großen Sortiment an Wein, Sekt, Likören, Bränden usw. in unserer Vinothek auswählen und für Ihren Weinkeller zu Hause einkaufen.

    Wir beraten Sie gerne bei der Planung von Ausflügen und bei der Freizeitgestaltung:

  • Schiffs-und Bootstouren - Schiffsanlegestelle im Ort
  • Wandern auf dem Moselsteig oder zu den zahlreichen Burgen im Umkreis
  • Klettern durch den Bremmer Calmont, im Collis-Steilpfad oder auch im Kletterpark
  • Wellness und Erholung in der Glaubersalz-Therme in Bad Bertrich
  • 18-Loch Golfplätze in Cochem-Ediger Eller und Hahn
  • Ausflüge nach Trier, Koblenz, Luxemburg
  • ... und noch vieles mehr


    Bild anklicken für Diashow

    So erreichen Sie uns - Anfahrt

    www.trivoo.net

    Buchungsanfrage

    Impressum

    unsere Internetseite befindet sich noch im Aufbau!

    Angaben gemäß § 5 TMG:
    Anschrift
    Hotel Moselperle
    Sabine Schardt
    Königswiese 4
    56859 Bullay

    Kontakt
    Telefon: +49 (0) 65 42-93640
    Telefax: +49 (0) 65 42-936430

    E-Mail: info(@)hotel-moselperle.de
    Internet: www.hotel-moselperle.de
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE297654521
    Konzept und Text: Sabine Schardt
    Programmierung: Peter Berg
    Bildnachweis: Peter Berg, Oliver Lauterborn




    Haftungsausschluss:

    Haftung für Inhalte
    Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Datenschutz:
    Die Nutzung unserer Website ist grundsätzlich ohne Preisgabe Ihrer personenbezogenen Daten möglich. Sie können sich also dort anonym informieren. Wir erhalten lediglich Daten über Ihren Zugriff auf unsere Website, welche nicht personenbezogen bzw. welche anonymisiert sind (z.B. verwendeter Browser, anfragende Domain, aufgerufene Seiten, Datum). Rückschlüsse auf bestimmte Personen sind uns damit nicht möglich. Aus diesen Daten werden ausschließlich Statistiken generiert, die der Verbesserung unseres Internetauftritts dienen. Personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, verwenden wir ausschließlich zweckgebunden, d.h. nur zu dem Zweck, für den Sie uns die Daten überlassen haben. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt in keinem Falle. Auf Antrag erteilen wir Ihnen jederzeit gerne unentgeltlich Auskunft darüber, ob und welche Daten bei uns über Sie gespeichert sind. Zudem steht Ihnen ggf. das Recht auf Berichtigung oder Löschung zu. Wir setzen keine Cookies ein.

    Rechtshinweise:
    Sämtliche Inhalte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung für öffentliche und gewerbliche Zwecke vervielfältigt, verändert oder auf sonstige Weise benutzt werden. Alle Angaben und Daten auf dieser Website wurden mit Sorgfalt zusammengestellt und überprüft. Dennoch kann der Anbieter der Website für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität keine Gewähr übernehmen. Er behält sich das Recht vor, Ergänzungen und Änderungen der Informationen dieser Website vorzunehmen. Der Anbieter dieser Website ist für die Inhalte der Websites, die durch einen Hyperlink zu erreichen sind, nicht verantwortlich. Für die Inhalte verlinkter Seiten wird daher keine Haftung übernommen. Für die Inhalte verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen des Hotels Moselperle

    1 Geltungsbereich

    1.1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels (Hotelaufnahmevertrag). Der Begriff "Hotelaufnahmevertrag" umfasst und ersetzt folgende Begriffe: Beherbergungs-, Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.

    1.2 Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung des Hotels in Textform, wobei § 540 Absatz 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kinde nicht Verbraucher ist.

    1.3 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich vereinbart wurde.

    2 Vertragsabschluss, - Partner, Verjährung

    2.1 Vertragspartner sind das Hotel und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch das Hotel zustande. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestätigen.

    2.2. Alle Ansprüche gegen das Hotel verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Schadensersatzansprüche verjähren kenntnisabhängig in fünf Jahren, soweit sie nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der Freiheit beruhen. Diese Schadensersatzansprüche verjähren kenntnisunabhängig in zehn Jahren. Die Verjährungsverkürzungen gelten nicht bei Ansprüchen, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen.

    3. Leistungen, Preise, Zahlung, Ausrechnung

    3.1 Das Hotel ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

    3.2 Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise des Hotel zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden direkt oder über das Hotel beauftragte Leistungen, die durch Dritte erbracht und vom Hotel verauslagt werden.

    3.3 Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Nicht enthalten sind lokale Abgaben, die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast selbst geschuldet sind, wie zum Beispiel Kurtaxe. Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet.

    3.4 Das Hotel kann seine Zustimmung zu einer vom Kunden gewünschten nachträglichen Verringerung der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistungen des Hotel oder der Aufenthaltsdauer des Kunden davon abhängig machen, dass sich der Preis für die Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen des Hotels erhöht.

    3.5 Rechnungen des Hotels ohne Fälligkeitsdatum sind binnen zehn Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Das Hotel kann die unverzügliche Zahlungen fälliger Forderungen jederzeit vom Kunden verlangen. Bei Zahlungsverzug ist das Hotel berechtigt, die jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von derzeit 8% bzw. bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher beteiligt ist, in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu verlangen. Dem Hotel bleibt der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten.

    3.6 Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, zum Beispiel in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlungen die Zahlungstermine können in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen für Pauschalreisen bleiben die gesetzlichen Bestimmungen unberührt.

    3.7 In begründeten Fällen, zum Beispiel Zahlungsrückstand des Kunden oder Erweiterung des Vertragsumfanges, ist das Hotel berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Ziffer 3.6 oder eine Anhebung der im Vertrag vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vorständigen Vergütung zu verlangen.

    3.8 Das Hotel ist ferner berechtigt, zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne der vorstehenden Ziffer 3.6 für bestehende und künftige Forderungen aus dem Vertrag zu verlangen, soweit eine solche nicht bereits gemäß vorstehender Zimmer 3.6 und/oder Ziffer 3.7 geleistet wurde.

    3.9 Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderungen gegenüber einer Forderung des Hotels aufrechnen oder verrechnen.

    4. Rücktritt des Kunden (Abbestellung, Stornierung)/ Nichtinanspruchnahme der Leistungen des Hotels (No Show)

    4.1 Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag vereinbart wurde, ein sonstiges gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen jeweils in Textform erfolgen.

    4.2 Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadenersatzansprüche des Hotels auszulösen. Das Rücktrittrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt gegenüber dem Hotel ausübt.

    4.3 Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktritts- oder Kündigungsrecht und stimmt das Hotel einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält das Hotel den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Das Hotel hat die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen anzurechnen. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, so kann das Hotel den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 90 % des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück sowie für Pauschalarrangements mit Fremdleistungen, 70 % für Halbpensions- und 60 % für Vollpensionsarrangements zu zahlen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

    5. Rücktritt des Hotels

    5.1 Sofern vereinbart wurde, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist das Hotel in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Hotels mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.

    5.2. Wird eine gemäß Ziffer 3.6 oder/und Ziffer 3.7 vereinbarte oder verlangte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

    5.3 Ferner ist das Hotel berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls

    - Höhere Gewalt oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
    - Zimmer oder Räume schuldhalt unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder der Aufenthaltszweck sein;

    - das Hotel begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Hotels zuzurechnen ist;

    - der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist;

    - ein Verstoß gegen oben genannte Ziffer 1.2 vorliegt.

    5.4 Der berechtigte Rücktritt des Hotels begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

    6. Zimmerbereitstellung, - Übergabe und -Rückgabe

    6.1 Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, soweit dieses nicht ausdrücklich vereinbart wurde.

    6.2 Gebuchte Zimmer stehen ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

    6.3 Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 12.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18.00 Uhr 50 % des vollen Logispreises (Listenpreises) in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr 90 %. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei nachzuweisen, dass dem Hotel keine oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.

    7. Haftung des Hotels

    7.1 Das Hotel haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet es für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder groß fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beziehungsweise auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser Ziffer 7 nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird das Hotel bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

    7.2 Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Hotel empfiehlt die Nutzung des Hotel- oder Zimmersafes. Sofern der Gast Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten mit einem Wert von mehr als 800 Euro oder sonstigen Sachen mit einem Wert von mehr als 3.500 Euro einzubringen wünscht, bedarf dies einer gesonderten Aufbewahrungsvereinbarung mit dem Hotel.

    7.3 Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf dem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch keine Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1 Sätze 1 bis 4.

    7.4 Weckaufträge werden vom Hotel mit größter Sorgfalt behandelt. Nachrichten, Post und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und - auf Wunsch - gegen Entgelt die Nachsendung derselben. Das Hotel haftet hierbei nur nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer 7.1, Sätze 1 bis 4.

    8. Schlussbestimmungen

    8.1 Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

    8.2 Es gilt Deutsche Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.

    8.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.